Etappe 3 – vom Schlamm in die Sauna

Geweckt wurden wir vom sanften Surren der Melkmaschine. Die Morgendämmerung war bereits vorüber, als wir uns um 7:15 Uhr auf den Weg in Richtung Melchsee-Frutt begaben. Die ersten Kilometer glichen einer regelrechten Schlammschlacht, was unsere Wanderschuhe heftig zu spüren bekamen.

Luks Wanderschuhe

Endlich schafften es die Sonnenstrahlen ins Tal und wärmten uns schnell auf. Sonnencrème stand heute hoch im Kurs, denn die Sonne hatte sich für den ganzen Tag angekündigt. 

Sonnencrème ist wichtig! 😉

Um die Mittagszeit erreichten wir das Restaurant Bettenalp, wo im Winter wohl etwas mehr Betrieb herrscht als heute. Nach einem kurzen Trink- und WC-Stopp gings weiter die Skipiste hoch auf den Chringen. Oben angekommen wurden wir mit einem herrlichen Bergpanorama belohnt.

Aussicht vom Chringen mit Titlis und Tannensee

Nach dem wie gewohnt kurz gehaltenen Mittagsrast wanderten wir hinunter zur Tannalp und weiter der Vierseen-Route entlang zur Engstlenalp. Wir begegneten unterwegs vielen Wanderern, was in den letzten Tagen kaum einmal vorkam. 

Schatten-Nidwanderer

Die letzte Steigung war bald bezwungen und bereits um 15:30 Uhr erreichten wir das Bärghuis Jochpass. Im Gegensatz zu gestern erwartete uns hier der pure Luxus. Wir testeten die hausinterne Sauna, kühlten uns im Jochseeli ab und genossen ein feines Viergänge-Menü. Ein richtiger Wellness-Abend.

Erfrischendes Bad im Jochseeli
Feines Znacht im Bärghuis Jochpass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.